Wirsberg-Studio Blog

Die Eiablage – der Kreis schließt sich

Lese Ansicht (Mobil)

Direkt nach der Begattung setzt im Hinterleib der Weibchen die Eireifung ein, und in der Dämmerung werden nun auch die Weibchen aktiv: Im Schutz der Dunkelheit suchen sie nach einer geeigneten Raupennahrungspflanze für ihren Nachwuchs.
Sobald sie eine passende Pflanze gefunden haben, beginnen sie mit der Eiablage: Ein Ei nach dem anderen kleben sie an die Nahrungspflanze, meist alle nebeneinander rund um einen dünnen Ast der Raupennahrungspflanze.

Autor: Korbinian Schrauth Erscheinungsdatum: Kategorie: Schmetterlings-Projekt
Nicht veröffentlicht
Nur für Wirsbergler sichtbar
Artikel bearbeiten