Wirsberg-Studio Blog

Der Kokon

Lese Ansicht (Mobil)


Sobald die Raupen im letzten Stadium nun ausgewachsen sind, entleeren sie ihren Darm und beginnen, sich einen Kokon zu spinnen, in dem sie sich später verpuppen werden. Zum Spinnen verwenden sie echte Raupenseide, die sie mit einer Drüse am Mund herstellen. Mit einem einzigen langen Seidenfaden verankern sie sich nun zuerst in ihrer Umgebung, meist zwischen Blättern, und beginnen dann ihren birnenförmigen Kokon um sich herum zu bauen. Doch das braucht Zeit: 3-4 Tage dauert es, bis ein Kokon fertiggestellt ist.

Autor: Korbinian Schrauth Erscheinungsdatum: Kategorie: Schmetterlings-Projekt
Nicht veröffentlicht
Nur für Wirsbergler sichtbar
Artikel bearbeiten