Wirsberg-Studio Blog

Das Schmetterlings-Ei

Lese Ansicht (Mobil)

Bild

Das Ei bildet den Ausgangspunkt für neues Leben: aus ihm wird einmal eine Raupe schlüpfen, die sich dann zum Schmetterling weiterentwickeln wird. Ungefähr 2 Millimeter - so lang ist ein Ei des Kleinen Nachtpfauenauges. Und damit ist es im Vergleich zu den Eiern anderer Schmetterlingsarten schon ziemlich groß! Aufgrund ihrer Größe und ihrer schlichten Färbung sind die Eier an Stängeln von Schlehe, Weide und anderen Nahrungspflanzen der Raupen gut getarnt - zumal sie häufig noch mit Haaren vom Hinterleib ihrer Mutter bedeckt sind. So gut versteckt und sicher von der Mutter mit einer Art Kitt-Substanz festgeklebt überdauern sie 2 bis 3 Wochen, bevor dann die Raupen schlüpfen...

Autor: Korbinian Schrauth Erscheinungsdatum: Kategorie: Schmetterlings-Projekt
Nicht veröffentlicht
Nur für Wirsbergler sichtbar
Artikel bearbeiten